Staffel 2015

Mentees / Mentoren

Geschäftsidee: Kindertagesstätte

Fatou Fofana

Fatou Fofana

Frankreich

Fatou Fofana

Meinem Traum Schritt für Schritt näher kommen

Der Weg zu meiner Kita, in Begleitung so toller Menschen, stärkt mich sehr. Mein Ziel ist es, Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Das Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ ermöglicht mir, meinem Traum Schritt für Schritt ein Stück näher zu kommen.

+
Elke Häder

Elke Häder

Kindermusikschule Rhythmix

Elke Häder

Erfahrungen mit den Kleinen und dem Aufbau einer öffentlichen Einrichtung weitergeben

1995 habe ich meine Rhythmix Musikschule ins Leben gerufen, als Alleininhaberin. Mit ca. 200 Schülern in der Kinder-/ Erwachsenenausbildung in 2008 erweiterte ich erfolgreich mein Instrumentalangebot: Zwölf ausgebildete Musiklehrer sind heute beschäftigt. Als Diplom-Rhythmikerin im Spezialgebiet Rhythmik unterrichte ich Kinder in kleinen Gruppen ab drei Jahren sowie in Eltern-Kind-Kursen ab 1,5 Jahren. Meine Erfahrungen mit den Kleinen und dem Aufbau einer öffentlichen Einrichtung möchte ich gerne meiner Mentee weitergeben.

www.rhythmix.de

Geschäftsidee: Hamam

Filiz Ülgün

Filiz Ülgün

Türkei

Filiz Ülgün

Investoren oder Finanzierungsmöglichkeiten durch Projekt-„Connections“ finden

Ich bin sehr glücklich, bei dem Projekt dabei zu sein – und die richtige Mentorin hierfür zu haben! Das Programm und die Begleitung durch kompetente Personen werden mir helfen, strukturiert vorzugehen und ein stabiles Unternehmen zu gründen: Seit fünf Jahren träume ich davon, ein traditionelles Hamam zu eröffnen. Ich hoffe durch Projekt-„Connections“ geeignete Investoren oder Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Außerdem motiviert mich der Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen und der Mentorin sehr!

+
Astrid Reuter

Astrid Reuter

ARIMMA Immobilienmanagement & Consulting

Astrid Reuter

Es ist wichtig für uns, gemeinsam „laut zu denken“

Ich bin Inhaberin von ARIMMA Immobilienmanagement & Consulting und seit 1997 Unternehmerin. Als Consultant im kaufmännischen und technischen Immobilienmanagement mit Schwerpunkt gewerbliche Immobilien unterstütze ich meine Mentee mit meinem Know-how und meiner Erfahrungen. Bei uns stimmt die Chemie! Wir haben viele Gemeinsamkeiten und es ist wichtig für uns, gemeinsam „laut zu denken“.

www.arimma.de

Geschäftsidee: Bridging Culture & Business

Mariana Haramus

Mariana Haramus

Ukraine

Mariana Haramus

Eine einmalige Chance, ein profitables Unternehmen zu gründen

Ich bin gebürtige Ukrainerin und lebe wahnsinnig gerne in Deutschland. In beiden Ländern fühle ich mich zuhause. Mit meiner Geschäftsidee möchte ich außergewöhnliche Produkte aus der Ukraine aufspüren, auf professionelle Weise fit machen und auf dem deutschen Markt vermarkten. Meine Teilnahme an dem Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ bietet mir eine einmalige Chance aus meiner Geschäftsidee ein seriöses, verlässliches und profitables Unternehmen zu gründen.

+
Sigrun Horn

Sigrun Horn

Holunder Hof

Sigrun Horn

Der Holunder Hof ist im Oktober 1982 als kleines Ladengeschäft für Antiquitäten mit Werkstatt eröffnet worden. Heute steht er für hochwertige Antiquitäten, Designobjekte aus Holz und einer Werkstatt für feine Möbelrestaurierung und individuelle Möbelanfertigung.

www.holunder-hof.de

Geschäftsidee: Relocation Services

Cristina Conesa Carbonell

Cristina Conesa Carbonell

Spanien

Cristina Conesa Carbonell

Die perfekte Plattform, um meine Gründungsidee zu realisieren

Ich komme aus Barcelona, Spanien, und lebe seit fast einem Jahr mit meinem Mann und zwei Kindern in Frankfurt. „MIGRANTINNEN gründen“ bietet die perfekte Plattform, meine Gründungsidee mit einem professionellen Team und einem sehr breiten Netzwerk von Akteuren aus Wirtschaft und Politik zu realisieren. Dabei kann ich meine sozialen Kompetenzen, multilinguale und multikulturelle Kommunikationsfähigkeit sowie „entrepreneurial spirit“ zum Einsatz bringen. Mit dem Ziel, gemeinsam produktiv und zielstrebig an meinem Projekt zu arbeiten und am Ende einen Beitrag für die spanische und deutsche Gesellschaft zu leisten.

+
Andreas Herzog

Andreas Herzog

Start!up consulting e.K.

Andreas Herzog

Mit sehr viel Engagement Gründungen begleiten

Ich bin Founder und Inhaber von start!up consulting. Mein Unternehmen ist spezialisiert auf Existenzgründungen von KMU, die vor allem im Rhein-Main-Gebiet aktiv sind. Mit sehr viel Engagement begleite ich Gründungen von der Geschäftsidee, über die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Business- und Finanzplänen bis zu Finanzierungen mit Bankdarlehen und Fördermitteln. In dem Projekt unterstütze ich meine Mentee und agiere nach meinem Leitmotiv von der „Idee zum Erfolg!“

www.start-up-berater.de

Geschäftsidee: Coaching

Ruzica Lovric

Ruzica Lovric

Kroatien

Ruzica Lovric

Eine Mentorin ist ein großes Geschenk

Mit dem Beschluss, mein ganz eigenes Unternehmen möglichst nach meinen eigenen Vorstellungen und Affinitäten zu gründen, stand ich mit großer Begeisterung und großem Umsetzungsdrang vor einem großen Fragezeichen: All die großen W-Fragen (wann, wie, wo, warum) gilt es jetzt, Schritt für Schritt zu beantworten. Unterstützung des gesamten Projektteams, Austausch mit Anregungen von allen Projekt-Teilnehmern, stetige Klarheit über das eigene Vorankommen und den aktuellen Stand sind die Motive, an dem Projekt teilzunehmen. Eine Mentorin, mit der ich Schritt für Schritt die nötigen Stufen zum eigenen Unternehmen durchgehen, und an ihrem Erfahrungsschatz auf dem Weg in die Selbstständigkeit teilhaben kann, ist ein großes Geschenk, das „frau“ genießen, aber auch in vollem Maße nutzen sollte.

+
Gisela Schreiber

Gisela Schreiber

Albin Stapf GmbH & Co. KG

Gisela Schreiber

Eine wohlwollende vertrauensvolle Begleitung anbieten

Ich bin Gisela Schreiber und arbeite seit 2001 in der Geschäftsführung unseres Familien-Großhandelsunternehmens im Bereich Haustechnik und Stahl. Wir beschäftigen 23 Mitarbeiter. Meine Verantwortlichkeiten liegen in den Gebieten Personal, Organisation, Finanzierung, Marketing und Zertifizierung. Ich habe mich stets weitergebildet und fortentwickelt. Dabei erhielt ich gute professionelle Unterstützung, von der ich sehr profitierte. Diese positiven Erfahrungen gebe ich gerne weiter, in dem ich mit meinen Kompetenzen und Ressourcen eine wohlwollende vertrauensvolle Begleitung anbiete.

www.albin-stapf.de

Geschäftsidee: Co-Working

Wesselina Christowa-Schmid

Wesselina
Christowa-Schmid

Bulgarien

Wesselina Christowa-Schmid

Sehr dankbar für die wertvolle Begleitung

Der Weg in meine Selbstständigkeit ist für mich wie eine Reise zu meiner Persönlichkeit, um die Potenziale, die in mir stecken, zu entdecken und auszuschöpfen. Dies bietet mir die Möglichkeit, die Aufgabe, für die ich auf die Welt gekommen bin, wahrzunehmen und zu erfüllen. Da mich die Arbeitswelt der Zukunft fasziniert – in der man von Raum und Zeit unabhängig agieren kann – möchte ich mit meiner Geschäftsidee einen Platz schaffen, wo Menschen mobil und flexibel arbeiten, sich austauschen sowie vernetzen können.
Ich bin sehr dankbar für die wertvolle Begleitung durch jumpp und meinen Mentor auf diesem ganz persönlichen Weg!

+
Milos Mikuska

Milos Mikuska

MEET/N/WORK GmbH Frankfurt

Milos Mikuska

Weg von starren, strukturierten hin zu offenen, vernetzten, kreativen Unternehmen

Mein Name ist Milos Mikuska. Ich bin Gründer und Geschäftsführer der MEET/N/WORK GmbH. Die Arbeitswelt verändert sich und ich habe eine Antwort gefunden, sie zu gestalten: Wir bieten Unternehmen und Freiberuflern effiziente, flexible Büros und intelligente Meetingräume für produktives Arbeiten und kreatives Tagen. Weg von starren, strukturierten hin zu offenen, vernetzten, kreativen Unternehmen! Dazu bedarf es einer modernen Gründungskultur, die jumpp fördert. Das hat mich von Anfang an begeistert. Deshalb will ich mein Wissen als Mentor sehr gern einbringen.

www.meetnwork.de

Geschäftsidee: Model-Agentur

Elizabeth Nehring

Elizabeth Nehring

Kamerun

Elizabeth Nehring

EINFACH AFRO SCHÖN: Mehr Chancen in der eurozentristischen Modelwelt

Mein Name ist Elizabeth Nehring, ich komme gebürtig aus Kamerun. Ich plane, eine Modelagentur für Afrodeutsche und Afroeuropäer in Frankfurt am Main zu gründen und zu etablieren. Meine Motivation ist es, Menschen mit afrikanischem Hintergrund zu mehr Chancen und Erfolg in der eurozentristischen Modelwelt zu verhelfen. Ich möchte eine erfolgversprechende Schnittstelle für die Models und ihre Kunden sein, wenn seriöse, klassische und authentische Afromodels von 0 bis 50+ Jahren gefragt werden.

+
Alia von Werder

Alia von Werder

Partnerin Kanzlei Löwenheim

Alia von Werder

Als gebürtige Syrerin meine Erfahrungen an eine junge Gründerin weitergeben

Ich bin Partneranwältin der Kanzlei Löwenheim Rechtsanwälte in Frankfurt und seit 2009 selbstständige Juristin. Neben der Beratung und Betreuung im Bereich des Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrechts liegt ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Bereich des Internetrechts. Ich engagiere mich seit einigen Jahren in der Frankfurter Start-up-Szene und freue mich, dass ich in dem Projekt als gebürtige Syrerin meine Erfahrungen an eine junge Gründerin weitergeben kann.

www.loewenheimlaw.com/…

Geschäftsidee: Beratungsstelle

Lidia Dietz

Lidia Dietz

Russische Föderation

Lidia Dietz

Nicht mehr von anderen abhängig sein

Ich war im PIA-Programm bei jumpp und habe gleichzeitig ein Online-Fernstudium zum Coach abgeschlossen. Als wir unsere eigenen Kompetenzen tiefgehend geprüft haben, habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr von anderen abhängig sein will: Durch meine Lebenserfahrung möchte ich mich selbstständig machen. Am Anfang dieses Jahres wurde bei jumpp ein neues Projekt gestartet, „MIGRANTINNEN gründen“. Dort habe ich mich beworben und wurde zu meiner großen Freude ausgewählt. Mein Ziel ist es, eine Beratungsstelle zu eröffnen, um Menschen aus der Krise herauszuhelfen.

+
Gabriele Heynold

Gabriele Heynold

Coaching – Psychotherapie – Supervision

Gabriele Heynold

Netzwerkkontakte und kollegiale Beratung sind hilfreich

Ich bin Inhaberin der Heynold-Beratung. Meine Schwerpunkte sind Coaching, Supervision und Psychotherapie. Die Projektidee „MIGRANTINNEN gründen“ finde ich prima, denn eine Existenzgründung ist eine Herausforderung. Ich habe bei meinem eigenen Start Netzwerkkontakte, kollegiale Beratung u. ä. als hilfreich erfahren und schätze das bis heute. Von daher unterstütze ich gerne Kolleginnen am Beginn ihres Weges in die Selbstständigkeit mit meinen Erfahrungen und meinem Know-how.

www.heynold-beratung.de

Geschäftsidee: Gesundheits-/Familienzentrum

Anne Sophie Mont-Reynaud

Anne Sophie Mont-Reynaud

Frankreich

Anne Sophie Mont-Reynaud

Unterstützung rund um das Thema Finanzierung meines Familienzentrums

Kinder groß zu ziehen ist ein Vollzeitjob. Wenn sie aber noch eine besondere Unterstützung benötigten, haben die Eltern keine Zeit für sich selbst. Deshalb war meine Idee ursprünglich, einen Ort für Familien – im „großen“ Sinne des Wortes (Mehrgenerationen) – anzubieten: Ein Ort, wo Eltern was für sich tun können, während ihre Kids z. B in Psychomotorik oder Ergotherapie beschäftigt sind. Aber nach acht Jahren Arbeit im Kindergarten und 15 Jahren in der Jugendhilfe habe ich auch beobachtet, dass viele Konflikte zwischen den Generationen oft an mangelnder Kommunikation oder Achtung voreinander liegen. Meine Idee von einem Familienzentrum für Gesundheit sollte deshalb auch ein Ort sein, wo sich Familien anders begegnen, wo wieder Vertrauen ineinander und Verständnis füreinander wachsen kann. Von dem Projekt erwarte ich insbesondere Informationen und Unterstützung rund um das Thema Finanzierung meines Vorhabens.

+
Anke Kugies

Anke Kugies

Sales Advance

Anke Kugies

Ein gutes Gefühl, anderen Frauen mit den eigenen Erfahrungen weiterzuhelfen

Da ich andere Firmen bei Vertriebs- und Marketingarbeiten unterstütze, war es ein kurzer Weg zu dem tollen Projekt „MIGRANTINNEN gründen“. Hier verbindet sich das Einbringen von Fachwissen mit der Unterstützung von Frauen mit guten Ideen. Es ist einfach ein gutes Gefühl, anderen Frauen mit den eigenen Erfahrungen weiterzuhelfen.

www.sales-advance.de

Geschäftsidee: Textilhandel

Barshagul Mukhamejanova

Barshagul Mukhamejanova

Kasachstan

Barshagul Mukhamejanova

Ausstieg im September 2015 aus persönlichen Gründen

Grundlegende Kenntnisse rund um die Unternehmensgründung erwerben

Ich bin 38 Jahre alt und komme ursprünglich aus Kasachstan. Ich habe eine kleine Tochter (drei Jahre alt) und wohne in Groß-Gerau. Ich studiere momentan Islamwissenschaft und Geschichte an der Universität Freiburg. Nachdem ich mich auf dem Arbeitsmarkt umgeschaut habe, ist mir bewusst geworden, dass ich nach dem Studiumabschluss nicht so viele Chancen habe, eine passende Stelle zu finden. Schon lange trage ich die Idee mit mir herum, einen Onlineshop für Bekleidung und Schuhe (für die Nachfolgestaaten der Sowjetunion) zu eröffnen. Also habe ich mich nun entschlossen, Schritt für Schritt meinen Einstieg in die Selbstständigkeit zu planen und zu realisieren. Ich erhoffe mir von dem Projekt, grundlegende Kenntnisse rund um die Unternehmensgründung zu erwerben.

+
Jochen Kröh

Jochen Kröh

Design2Enjoy

Jochen Kröh

Ab 09/2015 „Mit“-Mentor von Anne Sophie Mont-Reynaud

Hilfe zurückgeben, die ich bei meiner eigenen Gründung erfahren habe

Ich bin Inhaber der Werbeagentur Design2Enjoy, dessen Schwerpunkt in der Erstellung von Werbekonzepten und in der Grafikentwicklung liegt. Des Weiteren bieten wir Textildruck auf Maschinen der neuesten Generation. Existenzgründer/-innen haben viele Hürden auf ihrem Weg. Als Mentor diesen Projekts unterstütze ich meine Mentee, einige Stolpersteine aus dem Weg zu räumen – oder gekonnt zu umgehen! Gerne gebe ich die Hilfe zurück, die ich bei meiner eigenen Gründung erfahren habe.

www.design2enjoy.de

Kick-off

Einen gebührenden Rahmen für die Kick-off-Veranstaltung der ersten Tandemstaffel bot die Wirtschaftsförderung Frankfurt am 24. März 2015 – moderiert von Ramona Lange von jumpp.

Frau ObermannBegrüßung
Frau Obermann
Frau von BassewitzEinführung
Frau von Bassewitz
Frau Stapp-OsterrodAnsprache
Frau Stapp-Osterrod
Vorstellung< der „Tandems“Vorstellung
der „Tandems“
Get-togetherGet-together
ErfahrungsaustauschErfahrungs-
austausch
Der Beirat stellt sich vorDer Beirat stellt
sich vor
Dr. EversIm Gespräch mit
Dr. Evers
Ramona LangeModeration
Ramona Lange

Workshop

Der Workshop der ersten Tandemstaffel am 24. März 2015 sorgte für intensive Gespräche und Anregungen – ein gelungener Austausch der zehn frisch gebildeten Zweiergespanne.

Anne Sophie Mont-Reynaud
Anne Sophie
Mont-Reynaud überlegt:
Was will ich erreichen?
Ruzica Lovric & Gisela Schreiber
Die Chemie stimmt:
Ruzica Lovric &
Gisela Schreiber
Lidia Dietz
Lidia Dietz
definiert ihre Ziele
Ressourcencheck
Ressourcencheck:
Wie organisiere
ich mich neu?
SMART-Formel
Brigitte Corpataux
stellt die SMART-
Formel vor
Milos Mikuska
Milos Mikuska notiert,
wie er seine Erfahrungen als
Mentor einbringen wird
Filiz Ülgün
Filiz Ülgün beschreibt
ihrer Mentorin Astrid Reuter
ihren Hamam
Cristina Conesa Carbonell & Elizabeth Nehring
Mentees Cristina Conesa Carbonell & Elizabeth Nehring
tauschen sich aus
schriftlich konkrete Ziele vereinbaren
Ein Muss: schriftlich
konkrete Ziele vereinbaren